Widerrufsbestimmung

Ein Widerrufsrecht besteht nicht gem. § 312 b BGB. Es heißt in § 312 b Abs. 3 Nr. 6:
Die Vorschriften über Fernabsatzverträge finden keine Anwendung auf Verträge über die Erbringung von Dienstleistungen in den Bereichen Unterbringung, Beförderung, Lieferung von Speisen und Getränken sowie Freizeitgestaltung, wenn sich der Unternehmer bei Vertragsschluss verpflichtet, die Dienstleistung zu einem bestimmten Zeitpunkt oder innerhalb eines genau angegebenen Zeitraums zu erbringen
Der Veranstalter räumt dem Gast ein freiwilliges Widerrufsrecht bis 14 Kalendertage nach erfolgter Bestellung ein.

 

AGBs

  1. Geltungsbereich

Die allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für sämtliche Rechtsbeziehungen des Veranstalters Wirscheim Consulting/ Michaela Wirscheim und den Besuchern des Oktoberfest OpenAirs in der Bruchbrauerei Saarbrücken.

  1. Reservierungen
  • Reservierungen sind ausschließlich online über die Webseite oktoberfest-sb.de möglich.
  • Nach korrekt erfolgter Eingabe aller relevanten Daten erhalten Sie eine automatisierte Bestätigungsmail. Eine separate E-Mail mit der Rechnung wird im Anschluss an Sie gesandt. Die Reservierung wird mit Zusendung der Rechnung per E-Mail verbindlich. Achten Sie daher immer, ob Sie zwei E-Mails erhalten haben.
  • Die auf der Rechnung angegebenen Zahlungsfrist für die Gesamtsumme ist zwingend einzuhalten. Mit der Zahlung werden diese AGB verbindlich von allen Gästen der Tischreservierung anerkannt.
  • Sollte die Zahlung nicht fristgerecht eingehen, erlischt die Reservierung, ohne dass es weiterer Hinweise veranstalterseits bedarf.
  • Eine Erhöhung der Personenzahl ist möglich. Wenden Sie sich hierzu telefonisch oder per Mail an die Veranstalter. Eine Verringerung der Personenzahl ist ausgeschlossen.
  • Eine Platzzuweisung der Tische erfolgt durch den Veranstalter von vorne nach hinten. Eine Wunschzuweisung durch den Gast ist nicht möglich.
  1. Reservierungsablauf
  • Als Gast erhalten Sie Einlassbändchen und Wertmarken hinsichtlich Ihrer Reservierungsoption. Diese werden generell nicht versendet. Die Ausgabe der Reservierungsunterlagen findet am Tag der Veranstaltung, am 16.09. ab 12 Uhr vor der Bruch Brauerei statt. Sollte eine Ausgabe bereits am Vortag gewünscht sein, melden Sie sich bitte telefonisch oder per Mail an die Veranstalter.
  • In diesen Reservierungsunterlagen finden Sie einen nummerierten Lageplan der Tische, sowie einer Tischnummer Ihres gebuchten Tisches.
  • Die reservierten Tische müssen zu der bestätigten Uhrzeit von mindestens 1 Person zur Aufrechterhaltung der Reservierung besetzt werden. Der Veranstalter kann danach nicht mehr für die Plätze garantieren.
  • Die Essensausgabe kann nur in bestimmten Mengen und zu bestimmten Uhrzeiten garantiert werden. Ihr gewünschtes Essen muss daher spätestens bis zum 01.09.2023 vorbestellt werden. Weiterhin müssen Sie das gewünschte Zeitfenster auswählen (15:00 Uhr oder 18:00 Uhr).
  1. Wertmarken
  • Eine Rücknahme von Wertmarken, die im Rahmen der Reservierung erworben wurden, ist generell nicht möglich.
  • Die Bierwertmarken gelten für alle Getränke, die direkt bei den zuständigen Servicemitarbeitern bestellt werden können und an den Schänken im Direktverkauf. Die Wertmarken können nicht gegen andere Getränke eingelöst werden. Eine Ausnahme besteht bei AFGs. Sprechen Sie hierzu das entsprechende Service- oder Thekenpersonal an. Bedenken Sie bei einem Austausch den Wertverlust, welcher nicht erstattet wird.
  • Die Wertmarken für Ihr Essen gelten lediglich für das individuell bestellte Essen und zu dem ausgewählten Zeitfenster.
  1. Allgemein
  • Vertragliche Beziehungen kommen durch den Erwerb der Eintrittskarte ausschließlich zwischen dem Erwerber und Inhaber der Eintrittskarte und dem Veranstalter zustande.
  • Der Veranstalter behält sich das Recht vor, bei Bedarf den Reservierungsbereich gleichwertig zu ändern.
  • Es dürfen keine Getränke auf das Gelände der Brauerei mitgebracht werden. Der Veranstalter behält sich Kontrollen von mitgebrachten Gegenstanden vor (insbesondere Taschen und Rücksäcke).
  • Bei Nichtbeachtung von gesetzlichen Vorschriften wird der Gast des Zeltes verwiesen.
  • Das Recht, den Einlass aus wichtigem Grund zu verwehren, bleibt vorbehalten.
  • Den Anweisungen des Sicherheitspersonals ist Folge zu leisten.
  • Der Veranstalter behält sich das Recht vor, ohne vorherige Ankündigung das musikalische Programm zu ändern.
  • Sollte das Oktoberfest aufgrund von nicht vorher planbarer Unwettervorkommnissen nicht stattfinden können, erhalten alle reservierten Tische sowie alle im Vorverkauf erworbene Karten ihre Gültigkeit und ein Ersatztermin wird gesucht. Sollte dieser nicht stattfinden oder von Seiten des Käufers nicht möglich sein, so wird der Preis für die anlässlich Reservierung zurückerstattet.
  1. Datenverwendung

Der Veranstalter ist berechtigt, personenbezogene Daten des Bestellers zu erfassen, zu speichern, zu verarbeiten und zu nutzen. Der Besteller stimmt dem ausdrücklich zu. Der Veranstalter ist berechtigt, bis auf Widerruf, den Namen / Firma des Bestellers auf ausgehängten Reservierungslisten und Tischschildern zu nennen. Ein Widerspruch ist schriftlich an den Veranstalter zu richten. Der Veranstalter verpflichtet sich die gestzlichen Datenschutzbestimmungen (DSGVO) einzuhalten.